raus sein
 

Laut gedacht / 29. November 2018

Raus sein aus den täglichen Anforderungen und Arbeiten. Auftanken und neu orientieren - Beate und Olaf Hofmann wissen, wie das geht, und denken darüber nach.

 
(Un-) Geliebter Kaktus
 

Laut gedacht / 4. September 2018

Am Bild des Kaktus reflektiert Andreas Erben über Verletzungen, Vergebung, die Liebe Gottes und unsere Fähigkeit, andere Menschen stark zu machen.

 
Kostbare Werkzeuge
 

Laut gedacht / 21. August 2018

Mit den richtigen Werkzeugen gelingt manches im Leben besser. Gedanken von Andreas Erben über spirituelle Werkzeuge, die uns im Alltag helfen können.

 
Unser täglich Brot
 

Laut gedacht / 27. Dezember 2017

Dennis Meier, Vorstand der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Hansa, verweilt am Ende dieses Jahrs und hat gute Gedanken für 2018 für uns.

 
»Auf´s Maul geschaut«
 

Laut gedacht / 18. Oktober 2017

„Du musst den Leuten auf Maul schauen“, hat Luther damals gesagt und die Bibel für alle Menschen übersetzt. Was heißt das heute? Darüber denkt Gudrun Gattmann nach.

 
Luther in Heidelberg
 

Laut gedacht / 4. Oktober 2017

Der Thesenanschlag in Wittenberg war ein Paukenschlag. Den theologischen Startschuss für die Reformation gab jedoch Luthers Disputation in Heidelberg.

 
Gott spannt feine Fäden
 

Laut gedacht / 26. September 2017

Gerlinde Alscher, Referentin für den Deutschen Verein für Gesundheitspflege, denkt darüber nach, wann sie Reformation in ihrem Leben erfahren hat.

 
Ein Gott der Gnade
 

Laut gedacht / 20. September 2017

Für Sara ist das Gottesbild voll Liebe und Gnade das Wichtigste, das von der Reformation ins Heute nachwirkt. Wir müssen vor Gott keine Angst haben.

 
Mein Brief an Gorbatschow & Reagan
 

Laut gedacht / 23. August 2017

Als Kind schreibt Bert Seefeld einen Brief für den Frieden und gegen Krieg. Er wird in der Berliner Gedächtniskirche vorgelesen. Er erinnert sich daran.